Käfergräber

ORF 2013


Aus der Perspektive eines Insekts.

Produktion ORF 2013 / Erstausstrahlung am 5. Februar 2013, Ö1 // Regie: Andreas Jungwirth / Musik: Gilbert Handler / Assistenz: Julia Herzog / Schnitt: Felix Wallmann, Stefan Wirtitsch / Ton: Anna Kuncio / Mit: Daniel Straeßer, Marlena Keil, Dorothee Hartinger, Markus Hering


Tito, ein offenbar verkrüppeltes Wesen, verlässt seine Familie und zieht sich in den Wald zurück. Während seine Schwestern nach ihm suchen, verwächst Tito zunehmend mit der Natur und geht allmählich in einen anderen Aggregatzustand über. Der Wald, so Thomas Arzt, sei für ihn nicht nur Kulisse und Schauplatz, er spiele neben Tito, seinen Schwestern und dem Käfer Samuel, eine der Hauptrollen in seinem Stück. Denn der Wald vereine alles, was ein Dramatiker für eine gute Rolle braucht: Er ist groß und mächtig, schweigsam und beredt, widersprüchlich, schaurig und schön. (Text: ORF) 



(...)

 

SAMUEL
Ssssst.

 

TITO
Wer ist da?

 

SAMUEL

Ssssst.

 

TITO

Ich hör dich schaben. 

 

SAMUEL

Ssssst. Ssssst. Ssssst.

 

TITO

Komm raus.

 

SAMUEL

Ssssst.

 

TITO

Bist feig?

 

SAMUEL

Ssssst. Ssssst. Scheiß dich nicht an. Ssssst.

 

TITO

Ich scheiß mich nicht an. Nie scheiß ich mich an.

 

SAMUEL

Deine Tränen drückt es raussssst. Sie schmecken einsam. Ssssst.

 

TITO

Hau ab.

 

SAMUEL

Ich habe dich geküsst, da hast noch geschlafen. Ssssst. Im Bett daheim.

 

TITO

Mich hat noch nie wer küsst.

 

SAMUEL

Armer Mensch.

 

TITO

- -

 

SAMUEL

- -

 

TITO

Bin nicht arm. - - Arm ist, wer weint. Ich wein nicht.

 

SAMUEL

Komm mit mir, mein Tito. Ich bin dein Samuel.

 

TITO

Lass mich.

 

SAMUEL

Du denkst, es schläft der Wald, weil er seine Blätter hängen lässt und du denkst, du bläst die Nachtluft fort, mit deinem Mund. Da hast dich getäuscht, mein Tito. Die Nacht ist es, die dich küsst, du kommst ihr nicht aus. Der Wind trägt dich fort und die Bäume fangen dich auf, sie recken ihre Äste. So ist es hier bei unsssssst.

 

TITO

Was bist du?

 

SAMUEL

Ich bin ein Maulkäfer. Ich schau dir aufs Maul. Jede Nacht, an deinem Fenster. Schau dir zu, schöner Tito. In deinem Schlaf. Und bevor du erwachst, verkriech ich mich in mein Versteck. Nur heute hast du mir besonders gefallen. Da bin ich zu dir. Hast gedacht, es ist ein Hauch, der dir deine Lippen kitzelt, weil das Fenster offen stand. Das war ich.

 

TITO

Du spinnst.

 

SAMUEL

Du hast recht, ein Netz spinne ich uns, in dem wir uns wiegen können.

 

TITO

Ich bau eine Hütte.

 

Holz knackt.
Rinde reißt.
Baum fällt.

 

SAMUEL

Das höre ich. Schlechte Augen habe ich, aber mein Gehör täuscht mich nie. Habe dich schon kommen gehört, wie du aus dem Fenster gekrochen bist. Bist mir gefolgt. Hinein, in den Wald.

 

TITO

Bin nur wegen mir da.

 

SAMUEL

Bist zu mir gekommen. Willst wissen, was das ist, ein Kuss. Kann es dir zeigen. Ich lebe mich in deinen Körper ein, bis wir zusammengehören.

 

TITO

Ich will hier keine Käfer. Und keine Spinnennetze. Ich mag sie nicht.

 

SAMUEL

Hast du Angst vor Spinnen, Tito?

 

TITO

Hab keine Angst. Nie. Und jetzt lass mich in Ruh.

 

(...)


DIESE SEITE TEILEN

KONTAKT

info@thomasarzt.at

 

URHEBERRECHTSERKLÄRUNG

Alle Rechte der hier veröffentlichten Inhalte liegen, wenn nicht anders angegeben, bei Thomas Arzt. Die Verwendung von Texten und Fotos im privaten, schulischen & akademischen Bereich ist ausschließlich unter Angabe von Urheberschaft und Quellenverweis gestattet. Jegliche weitere Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Vermarktung ist unter Berufung auf das Urheberrecht untersagt. Eine Zuwiderhandlung wird strafrechtlich verfolgt.